Was wir möchten.

Ziel & Zweck

In einer Zeit des Umbruchs und der intensiven Diskussionen in der schweizerischen Bildungslandschaft möchten wir vorhandene Energien bündeln, um das Bewusstsein für die Aktualität und das Potential der Alten Sprachen und überhaupt für historische Zusammenhänge und Traditionen in der Öffentlichkeit vermehrt zu wecken. Dies alles scheint uns in den letzten Jahren durch die zunehmende Ökonomisierung der Bildung und die Vernachlässigung inhaltlicher Aspekte geschwächt worden zu sein.

Das Forum Alte Sprachen Zürich, ein Zusammenschluss der Fachschaften Alte Sprachen an Zürcher Gymnasien, des Klassisch-Philologischen Seminars und der Fachdidaktik der Universität Zürich, setzt sich seit über sieben Jahren mit grossem Engagement dafür ein, die Stellung der Alten Sprachen an den Gymnasien des Kantons Zürich zu stützen, indem beispielsweise durch Weiterbildungen ein moderner, zeitgemässer Unterricht propagiert wird, indem durch Wettbewerbe Schülerinnen und Schüler zu ausserordentlichen Leistungen animiert werden, indem durch einen regen Austausch über die Grenzen des Kantons und der Schweiz hinaus innovative Ideen entwickelt werden. Zudem hat sich das FASZ im vergangenen Jahr mit dem Projekt „Latein baut Brücken“ direkt an wichtige Vertreterinnen und Vertreter aus (Bildungs)politik, Kultur und Wirtschaft gewandt. Eine Übersicht über die verschiedenen Aktivitäten ist unter www.fasz.ch zu finden.

Alle diese Anstrengungen benötigen ein ideelles und finanzielles Fundament. Aus diesem Grund ist am 28. Mai 2013 unter dem Namen „Freunde der alten Sprachen“ (Fautorum antiquitatis societas) von rund 60 Anwesenden aus Politik, Bildung und Wissenschaft ein Verein gegründet worden, dessen Mitglieder dazu beitragen möchten, dass die Alten Sprachen im Kanton Zürich auch künftig die Rolle spielen können, die ihnen aufgrund unserer Kulturtradition zusteht. Für Details sei auf die Statuten verwiesen.

Der Verein trifft sich einmal jährlich zu einer Veranstaltung zum Thema „Alte Sprachen und antike Kultur“. Der Mitgliederbeitrag beträgt 50.00 Fr. (Studierende zahlen 20.00 Fr.), Gönnerbeiträge dürfen gerne auch höher ausfallen.

Freunde der alten Sprachen